Sonntag, 31. Juli 2011

Immer wieder sonntags ...

1. Emily und eine nicht ängstliche rote Glückskatze, 2. Skip Bo spielen im Hort, 3. ein Gothic-Marienkäfer, 4. Spielen mit Emily (Apfelschmeißen mit anschließendem Verputzen), 5. selbstgemachter Lahmacun, 6. Dshinibalken füllen an meinem "Im-Bett-bleib-Tag", 7. Domino-Day mit meiner Teetasse, 8. Rapsernte (ich will mit so einem Gerät fahren), 9. gemischter Salat mit Garnelen, 10. Sagaland, 11. lecker Erdbeeren, 12. die rasende Emily.

|Gesehen| "Legende" |Gelesen| ich habe mir für meinen Urlaub zumindest schon etwas heraus gesucht. ;-) |Gehört| John Sinclair und die drei Fragezeichen |Getan| Drei Tage fulltime arbeiten und den Rest der Woche NICHTS! ;-) |Gegessen| selbstgenmachter Lahmacun, Salat mit Garnelen und Erdbeeren |Getrunken| Wasser und schwarzen Tee "Rosengarten" |Gedacht| wie anstrengend doch Ferienbetreuung ist. |Gefreut| Dass ich jetzt Urlaub habe und auf meinen Ausflug nach Bremen mit netten Mädels, den ich am Dienstag machen werde. Außerdem, dass Laila wieder richtig gut laufen kann. |Gewünscht| weniger Rückenschmerzen. |Gekauft| wieder gar nichts, aber ich fahre ja noch nach Bremen. ^^ |Geärgert| wieder über Blaumacher und Schauspieler |Geklickt| wie immer: Blogs, Facebook, Dshini, Twitter, YouTube |Gestaunt| dass ich es an meinem ersten Urlaubstag tatsächlich den ganzen Tag im Bett ausgehalten habe. Mit Hunderundenunterbrechungen natürlich.

Samstag, 30. Juli 2011

Die Wundertüte

Die GlossyBox im Juli war eine wahre Wundertüte und ist eine wirkliche Entschädigung für die letzte weniger gut bestückte Ausgabe. Ich habe mich richtig gefreut. Als erstes fielen mir die beiden Fullsize Produkte von Dr. Eckstein (Azulen Paste) und Styx (Kräutergarten getönte Tagescreme) auf. Die LCN Handcreme mit dem unaussprechlichen Namen ongx und der alessandro Nagellack in einem klassischen rot (Nr.26) gefielen mir auch sehr. Alles mein Geschmack. Dann sah ich auf der Karte, dass noch andere Produlte aufgeführt waren. "Das sind wohl Produkte, die bei anderen im Paket waren, statt dem Lack." dachte ich. Falsch! Als ich den Papierinhalt wegschmeißen wollte, bemerkte ich am Boden der Kiste noch eine All-in-one Mascara von Artdeco und einen Kajal in Aubergine von Cosline (bei dem sich leider der Stift gar nicht heraus drehen lässt). Ja, das war wirklich eine Wundertüte! ;-)

Freitag, 29. Juli 2011

Nudeln mit Pfifferlingen

Ich liebe Pfifferlinge und bin froh, wenn es diese großen Körbe mit ihnen zu kaufen gibt. Da schlage ich dann immer gleich ordentlich zu.

Die Pfifferlinge putze und schneide ich, ebenso einige Zwiebeln. Die Zwiebeln brate ich an. Sobald sie glasig sind, kommen die Pilze dazu und werden einige Minuten mitgegart. Dann kommt ein Becher Schmand in den Wok/Topf und ich schmecke alles mit Salz, Pfeffer und Gewürzen der Wahl ab. Dazu mache ich mir Nudeln und bereite einen Salat als Beilage. 

Am längsten an diesem Gericht dauert das ätzdende Pfifferlinge putzen! Aber ich mag sie so gerne, dass ich das immer wieder gerne mache. ;-)

Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende!

Mittwoch, 27. Juli 2011

Voll spitze!

Bei meiner letzten Asos Bestellung habe ich aus dem Sale diesen Spitzen-Kragen ergattern können. Allerdings sollte ich ihn vor dem ersten Tragen noch einmal bügeln. ;-) Ich habe bereits einen ähnlichen, die ich zu meiner Hochzeit getragen habe. Alles, was auch nur ein wenig Spitze hat, muss genauer betrachtet werden. ich liebe Spitze! <3

Gibt es auch etwas Bestimmtes, an dem ihr nicht vorbei gehen könnt, wenn es an etwas anderem mit 'dran ist oder sogar daraus besteht?

Montag, 25. Juli 2011

H&M Shopping

 Bleibt, sieht so klasse aus! <3 Hab ich heute an mit meinen neuen Nelly-Schuhen.
 Bleibt auch
 Das haben mir die Dösel in creme geschickt. O_o Sah aber eh zu sackig aus, schade. Vielleicht war es auch nur zu groß? Keine Ahnung.
 Bleibt, sieht super aus!
Geht zurück, sieht billig aus und ich kann keine "echte" Kette 'dran machen.
 Noch nicht da.
Auch noch nicht da und nein, ich bin NICHT schwanger! Aber ich mag die Form der Ärmel und wollte es einfach ausprobieren. ;-) Wenn es blöd aussieht, geht es eben zurück.

Und? Wer  hat noch fleißig aus der neuen H&M Kollektion geshoppt? ;-)

Sonntag, 24. Juli 2011

Immer wieder sonntags ...

|Gesehen| "Walk the Line" (guuut) und alle "Twilight"-Filme (definitiv NICHT mein Fall!) |Gelesen| nicht viel - leider! |Gehört| die drei Fragezeichen und Tom&Locke |Getan| Zooausflug  |Gegessen| Nudeln mit Pfifferlingen |Getrunken| Wasser und schwarzen Tee "Rosengarten" |Gedacht| Noch drei lange Tage arbeiten und dann habe ich Urlaub |Gefreut| Ja, über was eigentlich?  |Gewünscht| nicht so früh aufstehen zu müssen |Gekauft| echt gar nichts! O_O |Geärgert| über offensichtliche Krankmacher |Geklickt| wie immer: Blogs, Facebook, Dshini, Twitter, YouTube |Gestaunt| wie ruhig ich manchmal bleiben kann. ;-)


Freitag, 22. Juli 2011

Burt's Bees Honey Lip Balm

Bei einer Douglas Bestellung habe ich diese Lippenpflege mit ins Päckchen packen lassen, denn ich habe viel Gutes darüber gelesen. Bei einem Preis von knapp € 4,- bekommt man 4,25g eines 100% natürlichen Produkts in Stiftform, was gerade für die Handtasche praktisch ist. 
Als erstes habe ich daran gerochen (der Geruch ist mir sehr wichtig) und er riecht angenehm, aber recht stark nach Bienenwachs und Honig, hat aber keinen Geschmack. Eine gute Kombination für meinen Geschmack. ;-) Der Geruch ist einige Minuten anch dem Auftragen verflogen. 
Ich empfinde die Pflege als aus ausreichend für den Tag und muss ihn nicht oft nachlegen. Ich schmiere ihn etwa zwei bis drei Mal am Tag auf die Lippen und diese fühlen sich weich und gepflegt an.

Inhaltsstoffe: beeswax, sunflower seed oil, coconut oil, lanolin, aroma, honey, tocopherol, rosemary leave extract, sojabean oil, canola oil, benzyl benzoate, coumarin.

Ich kann diese Lippenpflege empfehlen und ziehe sie einem schlichten Labello auf Grund der natürlichen Inhaltsstoffe vor. Darum bezahle ich auch gerne das Doppelte für ein tolles Produkt. Meine Lippen meckern bei Naturprodukten nicht so herum wie der Rest meiner Haut. ;-)

Und nun wünsche ich Euch ein wunderbares Wochenende!

Donnerstag, 21. Juli 2011

Serengeti-Park Teil 3: ein Affentheater ist das!

1. Berberaffe, 2. Totenkopfäffchen, 3. Guereza, 4. Weißkopfmaki Jungtier , 5. Grüne Meerkatze, 6. blaue Eier der grünen Meerkatze ^^, 7. und 8. Katta Lemur

Und nun der letzte Teil der Serengeti-Park Serie: die Affen bzw. Halbaffen. Hoffentlich seid ihr nicht schon genervt von den ganzen Viechern. ;-)
Besonders toll finde ich im Serengeti-Park, dass man bei den meisten Halbaffen ins Gehege gehen darf und somit auch direkten Kontakt zu den Tieren haben kann. Außerdem finde ich es klasse, die Tiere so dicht vor die Linse zu bekommen, ohne ein Gitter dazwischen zu haben. ;-) Und sollte doch mal ein Gitter im Weg sein, muss man sich anders zu helfen wissen und die Miniäffchen einfach zum hinaus schauen bewegen. Die waren eh' alle so neugierig, dass einem das nicht schwer fiel.

Wir haben auch jede Menge gelernt: Berberaffen sind richtige Kleinkriminelle, die sich sehr geschickt ihre Opfer aussuchen und Rucksäcke im Akkord plündern. Kamerataschen wurden zum späteren Verticken auf Bäumen gebunkert. Und auch der abgestellte Wärter konnte manchmal gar nicht so schnell reagieren, wie die Affen zuschlugen. Vielleicht arbeiten die Mitarbeiter auch mit den  Berberaffen zusammen, wer weiß!
Pippi Langstrumpfs "Herr Nilsson" ein Totenkopfäffchen zeigte uns akrobatische Meisterleistungen am Baum.
Die Guerezas sind quasi die Goths unter den Halbaffen - elegantes schwarz mit weißem Make up und immer einen leicht melancholischen Gesichtsausdruck, die eher ruhig irgendwo herumsaßen.
Die männlichen Exemplare der Grünen Meerkatze haben ganz entgegen ihres Namen blaue Eier. ;-) Und Kattas sind einfach zuckersüß und haben überhaupt keine Berührungsängste. Manch einem Besucher war das schon zu viel. ^^

Ich hoffe, Euch hat dieser drei-teilige Exkurs ins Tierreich gefallen. Es waren aber einfach einige so tolle Bilder dabei, die ich Euch gerne zeigen wollte.


Mittwoch, 20. Juli 2011

Serengeti-Park Teil 2: Tiere gaaanz naaaah - es wird gefährlich!

Wahrscheinlich sind die meisten von Euch, die diesen oder einen ähnliche Tierpark besuchten mit dem eigenen Auto dadurch gefahren. Da wir mit einer Riesenhorde in den Park einfielen, nahmen wir lieber den Bus. Und so ganz uninteressant ist das nicht, denn im eigenen Auto darf man nicht die Scheiben herunter lassen. Im Bus allerdings ist vorne meist die Tür offen und einige Tiere hören auf ihre Namen (der Wapiti-Hirsch heißt übrigens Rudi). Ganz nah kamen uns dadurch ein Nashorn (man haben die Riesenköpfe), Rudi, der Wapiti (ein Hammergeweih sage ich Euch) und eine Giraffe. Und auch hier sieht man mal wie groß der Kopf eigentlich ist. Das ist schon beeindruckend. Vor allem Nashörner sind ja doch eher weniger zahme Schmusetierchen. ;-)

Kommen wir zu den Tieren, bei denen auch der Bus die Türen geschlossen hielt - Tiger und Löwen.
Die meisten dieser schönen Tiere lagen weit weg von den Wegen, vor allem die weißen Exemplare, so dass es nicht so einfach war sie vor die Linse zu bekommen. Die "normalen" Löwen allerdings lagen recht dicht an der Straße. Die Busfahrerin sagte noch einmal zu allen Kindern, dass sie nun bitte leise sein und still sitzen sollten. Kurz darauf erfuhren wir auch warum. 
Alle Kinder waren leise und ich knipste wo ich konnte. Da wir nun recht nah an einem Löwenharem vorbei fuhren, konnte ein Kind nicht mehr an sich halten und platzte vor Begeisterung. "Katja, guck mal schnell, da ist der Chef!", sprang von seinem Platz auf und zeigte auf den Löwen, der sich davon nicht beeindrucken ließ. Eine Löwin allerdings stand blitzschnell auf, fixierte den Jungen hinter mir und kam ziemlich schnell auf unseren Bus zu. Es ging alles so schnell, dass ich davon echt nur ein Bild machen konnte. Der Bus fuhr schnell weiter und das "Aufpasserauto" kümmerte sich um die aufgebrachte Löwin und lenkte sie vom Bus ab. 

Im Anschluss realisierte der Junge, was da passiert war durch seinen Freudenausbruch und sagte kleinlaut: "Entschuldigung, das wollte ich nicht." ;-) Er dachte, ich würde nicht alles sehen, da ich ja die ganze Zeit durch die Kamera schaute und wollte mir unbedingt den Chef zeigen. ;-)

Ich kann jedem nur empfehlen, das Auto eventuell stehen zu lassen oder zusätzlich die Bustour zu machen. Am besten, man hat auch noch Kinder an Bord. ;-)