Montag, 25. Januar 2016

Knusprig panierte Kichererbsen-Teilchen aus dem Ofen


Diese "Teilchen" haben mich schon umgehauen, als ich nur den Teig probiert habe. "Teilchen" klingt ja irgendwie bekloppt, aber sie haben eben keine festgelegte Form. Ich habe sie als einerseits als "Finger" geformt und auch als Buletten. Im Ofen werden sie fettfrei geröstet und sind super knusprig geworden. Dazu habe ich einen scharfen Dip und einen Salat gemacht. Und ehrlich gesagt, kann man den Teig auch als Brotaufstrich verwenden. Er ist sooo lecker!

Zutaten

für die Kichererbsen-Teilchen:
  • 2 kleine Dosen Kichererbsen (die Flüssigkeit aufbewaren)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/3 c Mandelmehl (oder anderes Mehl)
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 1 EL Köfte Gewürz
  • 1 EL Gyros Gewürz
  • Meersalz nach Geschmack
  • ich habe noch zwei Schuß Pflanzenmilch verwendet
für die Kruste:
  • 4 EL Hefeflocken
  • 5 EL Dinkel-Semmelbrösel (oder "normale" Semmelbrösel) 
  • 1/2 TL Salz
  • 1 c Kichererbsenflüssigkeit (Aquafaba)
für den Dip:
  • 250-300g Sojagurt
  • 1 EL Meerrettich (ich hab etwas mehr genommen)
  • 1/2 TL Curry
  • 1/2 TL Garam Masala
  • Stevia nach Geschmack (oder etwas anderes zum Süßen)

Die Zubereitung:
  1. die Kichererbsen abgießen (Flüssigkeit auffangen) und in eine Küchenmaschine geben. Alle anderen Zutaten dazugeben und pürieren. Wenn der Teig zu trocken ist, dann gebt einen oder zwei Schuß Flüssigkeit dazu. Ich hab Soja-Reis-Drink genommen. 
  2. Die trockenen Zutaten für die Kruste auf einem tiefen Teller gut vermischen.
  3. Aus der Kichererbsenmasse formt ihr nun Eure "Teilchen", also eine von Euch bevorzugte Form. ;-) Dann taucht ihr sie kurz in die Kichererbsenflüssigkeit und wälzt sie anschließend in der Panade. Dann legt ihr sie auf ein Backblech. 
  4. Die Teilchen werden im Backofen bei 180°C für etwa 30 Minuten gebacken. 
  5. Während dessen vermengt ihr die Zutaten für den Dip und lasst ihn im Kühlschrank ziehen.
Ich habe den Dip auch als Soße für meinen Salat verwendet, ein paar Tomatenscheiben als Deko und dann darauf diese KÖSTLICHEN "FINGERTEILCHEN". Am nächsten Tag gab es dann die Buletten mit dem Dip und Gemüse dazu. Und auch kalt schmecken die Dinger unglaublich gut. ♥
___________________________________________________________________________________

Crispy breaded chickpea Bits


These "bits" blew me away when I just tried the dough. "Bits" sounds a little bit crazy, but they just have no fixed shape. I formed them as kind of a "finger" and also as cutlets. They are roasted fat-free in the oven and become super crispy. In addition I made a hot dip and a salad. And honestly, you can use the dough as a sandwich spread too. It is sooo delicious!

The Ingredients

for the chickpeas bits:
  • 2 small cans chickpeas (the liquid aufbewaren) 
  • 2 cloves garlic 
  • 1/3 c almond flour (or another flour) 
  • 1 tbsp nutritional yeast 
  • 1/4 tsp cayenne pepper 
  • 1 tbsp kofte spice 
  • 1 tbsp spice Gyros 
  • Sea salt to taste 
  • I used two shots of plants milk
for the crust:
  • 4 tbsp nutritional yeast 
  • 5 tbsp Spelt bread crumbs (or "normal" bread crumbs) 
  • 1/2 tsp sea salt 
  • 1 c chickpea liquid (Aquafaba)
for the dip:
  • 250-300g/ about 1 c soy yogurt  
  • 1 tbsp horseradish (I used a bitmore)
  • 1/2 tsp curry 
  • 1/2 tsp garam masala 
  • Stevia to taste (or something else to sweeten)
The Preparation: 
  1. Drain the chickpeas (liquid for later) and put into a food processor. Add all other ingredients and puree. If the dough is too dry, then give one or two shots of liquid to it. I took soy rice drink. 
  2. Put the dry ingredients for the crust on a deep dish and mix well. 
  3. From chickpea dough you form now your "bits", in your preferred form. ;-) Then you dip them briefly into the chickpea liquid and roll them in the breading. Then you place them on a baking sheet. 
  4. The bits are baked in the oven at 180°C/350°F for about 30 minutes. 
  5. Meanwhile you mix the ingredients for the dip and place it in the refrigerator.
I used the dip as my dressing for the salad, a few slices of tomato as decoration and then on it these delicious "FINGER BITS". The next day we had the cutlets with the dip and vegetables. And these "things" taste  amazingly good too even when they are cold.  

Donnerstag, 21. Januar 2016

Veganer Einkauf #1


Ich habe einige Dinge bewußt gekauft und andere landeten intuitiv in meinem Einkaufskörbchen. Und da ich einiges davon auch schon gegessen habe, dachte ich mir, ich könnte mein Statement dazu auch gleich abgeben, wenn ich Euch meinen Einkauf zeige. ;-)

Liquid Smoke: was für eine unglaublich geile Erfindung! Es ist ja nicht so, dass ich nicht gerne geräucherten Schinken mögen würde. Daher ist dieses Zeug ein Geschenk des Himmels. Ich könnte es ÜBERALL hineinsprühen. ♥

Soy Jerky von Vantastic Foods: Joah, kann man mal machen, muss aber nicht. Normales Trockenfleisch finde ich lecker, daher wollte ich die vegane Alternative ausprobieren. Das Soy Jerky ist aber nicht wirklich trocken, sondern feucht. Die Konsistenz und der Biss ist tatsächlich sehr ähnlich. Der Geschmack hängt von der Würzung ab. Dieses schmeckte ganz ok. Aber es ist mir etwas zu teuer, um es öfter zu kaufen. (alle Sorten -> http://tinyurl.com/hcnjr4f  *kein affiliate link)

Seitan Fix von Vantastic Foods: ich wollte gerne daraus Braten oder eine Vurst (vegane Wurst) herstellen. Hab es aber noch nicht ausprobieren können. 

Soja Rinderfilet von Vantastic Foods: ich hatte von der Firma schon alle Varianten in der Standart bzw. hellen Version: Granulat, Schnetzel und Filets. Alles war gut, diese hier werden auch gut sein. Es kommt ja eh meist darauf an, wie man sie würzt. ;-)

Mandel-Nuss-Tofu von dm Bio: Ob im Salat oder auf Brot, ich mag diesen Tofu. Durch die Nüsse ist der Fettgehalt natürlich um einiges höher.

Spacebars "Red Hot Chili Peppers" und "Chorizo": beide unglaublich lecker und werden auf jeden Fall nachgekauft! Besonders die Chorizo ist richtig gut. Ich schneide sie in Gemüsesalate, in Eintöpfe, in Pfannengerichte und esse sie pur - sie ist soooo gut. Direkt danach kommt die "Red Hot Chili Peppers". 

Coconut Sugar: noch nicht ausprobiert, aber es ist ein Zucker, der wohl besonders gut für Diabetiker geeignet ist. 

Mandelmus von Edeka Bio + vegan: hab ich für Soßen verwendet und darin schmeckte es toll. Es gab der Soße eine tolle ... Sämigkeit? :-D

Schlagcreme von Schlagfix: Unglaublich geiles Zeug! Eine super duper Sahnealternative. Sowohl zum Aufschlagen, als auch zum kochen. Ich habe auch schon die fertige Variante in der Sprühdose gehabt. Ist sehr lecker auf einem heißen Haselnussdrink mit Kakao. Hmmmm!

Bratapfel-Sterne von aldi: die waren sehr lecker! Leider nur weihnachtliche Aktionsware bei aldi.

Vego mini Schokolade: ziemlich teuer und nicht soooo lecker. Da hab ich schon bessere Schoki ohne Milch gegessen.

Treasure Bar Schokolade: saulecker, aber auch sauteuer! Aber Erdnussbutter und Karamel ist einfach eine unschlagbare Kombination. Trotzdem ... zu teuer.

Viele der Produkte habe ich bei www.alles-vegetarisch.de bestellt. Die haben zwei Mal im Monat Aktionstage, wo es 10% oder 15% Rabat auf das gesamte Sortiment gibt. Und als Sparfuchs, bestelle ich am liebsten an diesen Tagen. :-D Die anderen Sachen habe ich bei amazon und edeka gekauft. Die haben mittlerweile eine richtig tolle Auswahl an veganen Produkten.

Habt Ihr von den Dingen auch schon etwas probiert? Wie ist Eure Meinung dazu? Und habt Ihr Empfehlungen?

Sonntag, 10. Januar 2016

Schnee


10 Tage ist das neue Jahr jetzt alt und begonnen hat es mit Schnee. Schnee macht die dunkle Jahreszeit wieder heller. Schnee macht die Welt etwas leiser. Schnee lässt alles friedlich wirken. Aber Schnee kann auch ganz schön nerven. Radfahren wird unmöglich, bei den Kaninchen friert das Wasser und das Futter ein, der Hund muss Schuhe tragen (wegen dem Salz) und ich laufe herum wie eine Zwiebel, so viele Schichten Klamotten musste ich bei den Temperaturen tragen. ^^

Aber nun ist der Spaß ja wieder vorbei. Und ich glaube Alice vermisst den Schnee sehr, denn sie scheint ein echtes Schneekaninchen zu sein. :-D Stundenlang ließ sie sich einschneien und schien das wirklich zu genießen. 

Ich hoffe, dass Ihr alle einen guten Start in das neue Jahr hattet. Mein Start begann mit Urlaub und 1,5kg weniger auf der Waage. Weihnachtsspeck ade! ^^
_____________________________________________________________________________________

This year is 10 days old now and started with snow. Snow turns the darker season more light again. Snow makes the world more quite. With snow everything seems so peaceful. But snow is also really annoying. Cycling is impossible, water and food of the bunnies freezes, my dog has to wear shoes (because of the salt) and I feel like an onion with so many layers of clothing I had to wear at these temperatures. ^^

But now it's all over. The snow melted away. And I think Alice misses the snow because she seems to be a real snow bunny. :-D She sat for hours in the snow, was covered in snow and seemed to enjoy it.

I hope you all had a good start into the new year. Mine started with vacation and 1,5kg/3,3lbs less on the scales. Bye bye christmas weight! ^^